L E S - T R O I S - M O U S Q U E T A I R E S
LES TROIS MOUSQUETAIRES
Toulouse-Lautrec

Zwischen Toulouse und Lautrec ist ein Künstler geboren, der beide Orte in seinem Namen vereinigt: Henri de Toulouse-Lautrec. In seinen Heimatort AIbi und auf seine Spuren soll uns diese Reise führen. Der frühere Bisohofssitz AIbi - heute Präfektur der Region «Tarn» -besticht durch eine natürliche und gleichzeitig beeindruckende Eleganz. Die Stadt verdankt ihre charakteristischen Züge dem roten Ziegelstein, der das typische Baumaterial der Gegend ist. Wir werden den rosa- farbenen Stein auch in Toulouse wiederfinden. Die Stadt bekam deswegen den Beinamen «Ville rose». Wenn wir uns bei diesem Aufenthalt in Albi ganz der Kunst von Henri de Toulouse-Lautrec widmen, so heisst das nicht nur viele seiner berühmten Bilder zu sehen, sondern auch, die Sehenswürdigkeiten rund um AIbi kennenzulernen, die den jungen Künstler beeindruckt haben, und natürlich die Orte zu besuchen, denen er seinen Namen verdankt: Toulouse, und das Dörfchen Lautrec, das immerhin als eines der schönsten Frankreichs gilt.